LED-Badge (von der Make Munich) ansteuern

Auf der Make Munich 2019 gab es am Heise-Stand für 10 EUR ein programmierbares Namensschild. Erhältlich in diversen Farben. Man kann mit einer Windows-Software Texte und Bitmap Grafiken reinladen.

Für mich als Open Source Verfechter ist das mit dem Windows eine üble Einschränkung. Für mich als Umlaut-Träger im Namen erst recht, denn die Windows-Software kann keine deutschen Umlaute.

Wer so eine Badge besitzt, und nach Rettung sucht: Ich hab da mal was vorbereitet. Linux, Python, Kommandozeile, und vielleicht auch ein wenig frickelig.


Jetzt macht es Spass!

Mist und ich dachte, ich hätte jeden Stand gesehen :stuck_out_tongue:

1 Like

bicycle

Aber so coole Animationen hätten die da am Stand von Heise eh nicht aufspielen können :slight_smile:

Die Dinger gibt es nicht online :frowning:

https://de.aliexpress.com/wholesale?catId=0&initiative_id=SB_20190328030249&SearchText=led+badges

44x11 und mit zwei Buttons auf der Seite beim USB-Stecker.
Wenn da ein Schiebeschalter nur auf der Seite ist, dann falsch.

Das verrückte dabei: Aliexpress etwa 10EUR und man hofft das Richtige zu finden. Sertronics-shop 10EUR und man hat garantiert das Richtige.


Das wärs auf alibaba…

Gerade erst gesehen. Danke :slight_smile:

Hey,
ich hoffe, du kannst mir helfen!
Ich habe mir das Badge gekauft und möchte ich es auch selbst programmieren.
Ziel ist folgendes:
Aus einer .dbf-Datei wird ein Wert ausgelesen und der soll auf dem Badge ausgegeben werden.
Die .dbf-Datei ist auf einem Windows-Rechner und ändert sich laufend, insofern müsste der Prozess immer wiederholt werden.

Dann habe ich noch einen RaspberryPi zur Verfügung, an dem ich das Badge anschliessen könnte. Der Raspberry wäre im gleichen Netzwerk wie der Windows-Rechner.

Hintergrund: Ich habe ein Restaurant und möchte in der Küche den aktuellen Umsatz laufend ausgeben lassen als Info.
Denkst Du, Du kannst mir helfen?
Viele Grüße

Oliver

Hi Oliver, schau mal oben. Jürgen hat da ja eine Software dazu geschrieben Ich habe selber keine Badge.

Die Badge zeigt, wenn das USB-Kabel dran ist, immer die Ladestandsanzeige. Das lässt sich nicht vermeiden. Während der Programmierung, ist kurz der neu programmierte Text zu sehen, dann kehrt die Badge sofort in die Ladestandsanzeige zurück.

Als dauerhaftes Status-Display ist das so nicht geeignet. Du kannst versuchen im richtigen Abstand, immer wieder den Text frisch reinzuladen, um die Ladestandsanzeige zu unterdrücken. Das geht, führt aber zu wildem Geblinke…

Das zum “anderen Ende” des Problems. Eine .dbf Datei mit einem Raspi auslesen sollte schon irgendwir machbar sein. Kannst du zwei drei Beispiele einer .dbf Datei hier anhängen, und dazuschreiben, welcher Text jeweils in welcher Datei drin steckt? Dann schau ich mal gerne drüber, um da mit python was Schnelles zu zaubern. :slight_smile:

1 Like

Danke für die Software, Jürgen!
Was ich für eine Daueranzeige mit festem Text probiere ist zwar ein bisschen von hinten durch die Brust ins Auge, aber ich habe die Sachen gerade rumliegen:
Da die Lade- und Programmieranzeige bei angestöpseltem USB alles blockiert und ich einen weitgehend festen Text verwenden will, das aber über Wochen, kommt das Ding mit einem kleinen USB-Netzteil an eine Internet-steuerbare Steckdose (eine billige von Hama). Mit IFTTT schalte ich dann alle paar Stunden für 10 min den Strom an, damit sich die Anzeige wieder auflädt. Idealer wäre eigentlich ein steuerbarer USB Hub, über den man einfach den Port stromlos schalten könnte, aber solche Teile scheinen heute schwer zu bekommen zu sein …
Viele Grüße
Holger