Was muss ich alles beachten beim Importieren eines Laser cutters direkt aus China?

Ich bin dabei mich zu informieren was man alles braucht um eine Laser von China nach Deutschland zu importieren.

Kosten

  • Produktkosten
  • Shipping (Port-to port, beseser door-to-door)
  • Zollgebühren
  • Einfuhrumsatzsteuer

Es gibt verschiedene Ports wo das hingeschipped wird anscheinend ist Rotterdam sehr beliebt.

Ich checke gerade wie ich den Laser nach Hamburg, Bremen oder Bremerhafen bekomme.

Die Firma ist in Jinan in Shandong also sollte von Hafen Qingdao verschifft werden. Aber ich habe jetzt auch Hongkong gehört.

CE Checken und Komformitätserklärung checken:

  • CE Konformitätserklärung de Herstellers (CE Zertifkat reicht nicht)
  • CE Aufkleber
  • EMC
  • RoHS
  • EU Directive kann man kostenlos online einsehen
  • auf welche Din Normen verweisen die Directive?
  • diese Directive muss man dann kaufen, günstig über Estonia

Typenschild

  • in der Maschinenrichtline steht dass das Produkt ein Typenschild haben muss

Bedienungsanleitung auf Deutsch

  • das Produkt muss eine deutsche Bedienungsanleitung haben

–> ich habe heute beim Zoll angerufen und die haben mich zur Gewerbeaufsichtsbehörde in Bayern verwiesen. Da gibt es auch eine technische Abteilung denen habe ich jetzt eine Email geschickt ob sie mir helfen können zu testen ob der Laser die Sicherheitsanforderungen erfüllt. Normal werden die aber erst tätig wenn der Zoll den Laser stoppt

Warum CE?

Der Inverkehrbringer ist auch gleichzustellen mit dem Hersteller und er muss die EU-Richtlinien, national umsetzen (ProdSG, ProdSV), und vor allem muss er den Stand der Technik z.B. durch Heranziehen von Normen, einhalten. Der gewerbliche Käufer als Betreiber unterliegt dem Arbeitsschutz, jedoch nicht für den selbstständigen Unternehmer selbst, sondern nur für seine Beschäftigten, für die er eine Fürsorgepflicht hat. Das wäre dann die BetriebsSicherheitsVerordnung und die BGV seiner Berufsgenossenschaft. Falls der Unternehmer sich bei der BG freiwillig auch versichert hat, unterliegt er dann auch den BGV Vorschriften.

Zahlung

  • am besten per Paypal
  • oder direkt über die Alibaba Plattform damit man wenn bei dem Transport etwas schief gelaufen ist eine Sicherheit hat

Umgang mit Lasern (PDF).pdf (1.5 MB)

Wenn Zweifel an der Produktsicherheit bestehen leitet der Zoll das weiter an

Hier die Konformitätserklärung des Mr. Beam Lasers.

Mr-Beam-EU-Konformitätserklärung.pdf (1.3 MB)

Bericht zur CE von einem Spielzeug

Bonne von Fabcreator hat nochmal einen guten Überblick gegeben.

Ein Nachfrage beim technischen Verbraucherschutz hat nochmal ergeben das sie besonders auf die EU Konformitätserklärung achten und das Typenschild was sich aus der Maschinenrichtlinie ergibt:

  • die europäische Maschinenrichtlinie 2006/42/EG (insbesondere Art. 5 Inverkehrbringen und Inbetriebnahme),

  • die europäische Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU ´(die ist schon in der Maschinen Directive drin also mann muss sie nicht mehr Extra ankünden aber man muss sie trotzdem beachten beim bauen seines Lasers)

  • die europäische EMV-Richtlinie 2004/108/EG und das (deutsche) Gesetz über die elektromagnetische Verträglichkeit von Betriebsmitteln (EMVG)

  • ROHS

Leider bin ich beim Chineischen Hersteller noch nicht weitergekommen.

Es liegt keine Bedienungsanleitung (schon gar nicht in deutsch vor) und auch keine Declaration of Conformty nur ein „Zertifikat“ aus der Türkei.

Die sehen meinen kleinen Cutter als zu wenig Umsatz als dass sie da einen Aufwand treiben, weil sie ja auch ohne diese Dokumente in die EU importieren und bei den Stichprobenartigen Kontrollen bisher Glücke hatten.

Ich werden jetzt mal checken ob die einzelnen Komponenten des Lasercutters ROHS complient sind und welche Hersteller dahinter stehen …

  • ruida controller (ROHS)
  • stepper motor: what brand?
  • adapoted Hiwin/PMI Linear Guide rail
  • power supply: ?
  • reci laser tube