Eigene PCB Formen


#1

Habe heute versucht, eine eigene PCB-Form für einen Feuchtigkeitssensor zu bauen nach dieser Anleitung:

http://fritzing.org/pcb-custom-shape/

PCB Import in Fritzing hat noch funktioniert, die Form ist da. Allerdings verschwinden beim Export als Gerber alle Elemente bis auf die Pads des 2-pin Connectors. Jemand eine Idee?

P.S.: Dateien anhängen geht hier nicht?


#2

Moin,
Hast Du die layer-beschreibung im xml,umfeld von inkscape geändert?
Den richtigen xml tap (board, silkscreen) einmal mit füllung und ohne kontur und einmal umgekehrt gezeichnet … und auch richtig zugeordnet? Ich bin da ein paar mal durcheinander gekommen weil ich nicht sauber gearbeitet habe.
Bin gespannt auf Dein Design.


#3

Dateien anhängen geht noch nicht. Muss mal sehen wie das in anderen Foren gemacht wird. Aktuell kannst du nur Fotos hochladen. Aber du kannst einfach auf deine Dropbox verlinken oder einen anderen Service.

Du hattest noch gefragt folgendes gefragt:

" Weiß jemand, wie/ob man in Fritzing Bereiche von Kupfer als Abgetragen kennzeichnen kann, so dass sie dann weggefräst werden? Oder geht das nur nachträglich mit extra SVG?"

Da gibt es einen Copper Fill Blocker in Fritzing.

Eine zweite Möglichkeit ist einfach mit der Trace Clearance in der Bantam Tools Software hochzugehen. Dass fräst er dir auch alles weg.

Eine weitere Möglichkeit wäre den gcode für die othermill mit http://fabmodules.org/ zu generieren, da kannst du einfach ein png reinladen und dann wird ein gcode generiert. Schwarze Flächen werden graviert und weiße bleiben stehen. Und dann gibt es da eine Funktion wieviel du von dem Schwarzen weghaben möchtest. Also die gleiche Funktion wie Trace Clearance in Bantam Tools.


#4

Hm, ja eigentlich alles nach Anleitung, da stand ja auch, dass man die “ID” im XML entsprechend als board und silkscreen benennen soll. Hab ich gemacht. Ich stell sie heute Abend mal bei Slack ein.


#5

Ah vielen Dank, das sind ja schon mal einige Optionen. Ich schau mir an, was am besten funktioniert.


#6

Erster Versuch liegt auf Slack. Mini, kannst du ein simples Design von dir auch hochladen, damit ich es mal mit meinem vergleichen kann?


#7

Wie es aussieht, geht der Copper Fill Blocker beim Export in Gerber verloren.


#8

Ok, Löcher und Outline gehen damit aber nicht, oder? Mit dem GCode-Tool, mein ich.


#9

ich habe was bei Slack hochgeladen.


#10

Das ist wieder ein anderes Objekt in Fritzing. Outline musst du auch in Fritzing schon machen.


#11

cool!

schaut doch mal hier rein:

wir machen am weekend nochmals nen KitSprint:
http://wiki.sgmk-ssam.ch/wiki/Kit-Sprint_Yogyakarta

das hab ich gestern damit gemacht:


#12

Wow, das sieht gut aus. Werde ich heute Abend ausprobieren. Danke für den Tipp! Du hast aber nur die PCB Form damit gemacht, den Rest (Leiterbahnen, Löcher, Pads) dann mit KiCad, oder?

Edit: Ah ne, habe gerade gesehen, das Löcher damit auch gehen.


#13

eigentlich geht alles, aber im beispiel oben hab ich nur die silk grafiken und den edge-cut gemacht.

aber in anderen beispielen haben wir alles damit gemacht. geht aber nur für einfachere schaltunen sonst wirds kompliziert allles im kopf uzu verbinden.

hab mal noch dieses tool entwickelt um ganz ohne computer zu arbeiten.
https://www.hackteria.org/wiki/Diy-CAD

dann alles ins svg2shenzhen und nach china in die fabrik schicken.

viel glück.
marc


#14

hast du das mit dem Inkscape plugin schon getestet habe jetzt auch Bock wieder einzusteigen und auch kicad zu lernen


#15

Das Plugin noch nicht, weil ich im Moment noch nicht mal die SVG in Fritzing hinbekomme. Obwohl ich den übergeordneten Layer entfernt habe, bleibt bei mir nach dem Export als Gerber in Bantam eine doppelte Schnittkante. Ich hab aber bei dem Wetter gerade auch nicht so lange herumprobiert :slight_smile: Vielleicht sollte ich auch einfach gleich auf KiCad umsteigen…


#16

Also das Tutorial von KiCad (http://docs.kicad-pcb.org/stable/de/getting_started_in_kicad.html) ist ziemlich mies. Mit dem halb Englisch, halb Deutsch kommt man ja noch klar, aber teilweise beziehen sich die Anweisungen auf eine ältere Version und bei “5.1. Benutzung von Pcbnew” bin ich komplett raus, weil die Anleitung einfach nicht stimmt (Punkt 11 “Add graphic lines icon”, diese Option gibt es in PcbNew gar nicht).

Kennt jemand ein vernünftiges Tutorial oder eBook für KiCad?


#17

Schau dir mal diese Links auf Sparkfun und Hackaday an …

https://learn.sparkfun.com/tutorials/beginners-guide-to-kicad

und da auf der Webseite ist doch noch mehr


#18

Den Sparkfun-Link habe ich auch gefunden. Ich bin nach einigem Herumprobieren bei dem Tutorial auf kicad-pcb.org doch noch weitergekommen. Die Kombination aus Denglisch und alten Programm-Icons macht die Sache leider unnötig kompliziert. Auch die Bedienung von KiCad ist mehr als gewöhnungsbedürftig, aber wenn man den Ablauf mal halbwegs verstanden hat, ist es um Längen besser als Fritzing.


#19

Hier ein KiCad Entwurf für einen supereinfachen Widerstands-Feuchtigkeits-Sensor. Ich weiß zwar, wie man Kupferflächen hinzufügt, bekomme diese aber nicht mit den Leiterbahnen des JST verbunden und die Gerber-Dateien zeigen gar keine Kupferflächen oder Leiterbahnen :frowning:

MoistureSensor.zip (10,2 KB)


#20

Die letzten Missverständnisse sind langsam ausgeräumt.Ich hatte die Kupferfläche nicht mit dem richtigen Netz verbunden und auf der falschen Kupferebene platziert (Front statt Back). Jetzt passt es, allerdings ist mir aufgefallen, dass man in Bantam die erste Datei immer als Frontebene geladen wird, auch wenn man nur eine Backebene hat. Man muss dann entsprechend umgedreht arbeiten (Back ist Front).

MoistureSensor-Gerber.zip (1,6 KB)